Vitamintherapie/ orthomolekulare Medizin

Aus Sicht der orthomolekularen Medizin werden Krankheiten durch einen Mangel an
 Vitalstoffen (Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe) verursacht oder begünstigt.
Durch Einnahme von Vitalstoffen sollen Defizite ausgeglichen und das Immunsystem gestärkt oder auch Alterungsvorgänge gemildert werden. Große Bedeutung in diesem Zusammenhang besitzen antioxidative Substanzen wie Vitamin C, E oder Selen, da sie die körpereigenen Reparaturmechanismen des Immunsystems unterstützen.

Diese Reparaturvorgänge sind bei chronischen Erkrankungen oder bei besonderen Anforderungen an Stoffwechsel und Immunsystem besonders wichtig. Die Auswahl von Vitalstoffen sollte u. a. Alter, Lebensumfeld (Beruf, Ernährung, Stress, Schwangerschaft, Sport, Nikotin) und Schwere einer Erkrankung berücksichtigen.

Unsere Ärzte vor Ort

Dr. med. Thomas Moser
Dr. med. Stefanie Moser
Prof. Dr. med. Alexander Sauter
Prof. Dr. med. Marc Dellian
Andrea Bichler
Dr. med. Julia Terlinde